Die Montagsfrage #91 - Welches Buch aus welchem Genre, das du eigentlich nicht magst, magst du?

by - Juli 27, 2020


Die Montagsfrage #91

Hallo ihr Lieben, 

starten wir doch mal frisch mit einer Montagsfrage in die Woche. Heute ist außerdem ein frischer Wochenstart für mich, weil ich heute den ersten Arbeitstag nach zwei Wochen Urlaub hatte. Es war, als wäre ich gar nicht weg gewesen. Die Probleme sind immer noch die selben, die Kollegen auch, was soll man machen. Es war schön, wieder da zu sein, aber nach dem ersten tag könnte ich direkt wieder eine Woche Urlaub haben, und die Woche wird nicht besser, denn der Monatsabschluss steht an. Wir werden sehen. Wie ihr diversen Blogposts entnehmen werden könnt, die ich euch nach diesem hier klammheimlich unterjubeln werde, war mein Urlaub keineswegs langweilig. Im Gegenteil. Ich habe viel unternommen, habe das Manuskript des zweiten Teils von Indian Gods fertig und jetzt erstmal ein bisschen Pause vom ernsthaften Schreiben. Zumindest bis zum NaNo im November, wo es - sofern der Plot bis dahin steht - mit Teil 3 weitergehen soll.
Jetzt ist aber erstmal die Montagsfrage dran, und Antonia von Lauter und Leise möchte diesmal wissen:

Welches Buch aus welchem Genre, das du eigentlich nicht magst, magst du?


Ich hatte ja bei dieser Montagsfrage schon erklärt, welche Genres ich nicht lesen möchte. Bisher habe ich immer einen Bogen um Liebesromane gemacht. In dem Sinne, dass ich in der Buchhandlung nicht schnurstracks auf das regal mit besagten Romanen zusteuere, sondern mich eher in der Krimi-/Thriller-/Fantasy-ecke herumtreibe. Dennoch bedeutet das nicht, dass nicht ab und zu ein Liebesroman einen Weg in meine Tasche findet. Ungeschlagene Favoriten dabei sind die Romane von Jojo Moyes, weil sie einfach einen wunderschönen Schreibstil hat und man sich mit ihren Figuren meist recht gut identifizieren kann. Ich zumindest. Zudem ist es dort so, dass die Liebesgeschichten zwar viel Raum einnehmen, aber man durchaus auch andere Aspekte der Handlung betrachtet und mir das sehr gut gefällt. Seit ich Mein Herz in zwei Welten gelesen habe (innerhalb von drei Tagen, was bei mir schon etwas heißt, weil ich sonst langsamer lese), möchte ich nach New York ziehen und eine Boutique eröffnen. Dabei habe ich mit Mode und Nähen eigentlich so gar nichts am Hut ...
Und ich finde, wenn ein Buch solche Sehnsüchte in einem weckt, kann man es ruhig mögen, auch wenn es nicht zu den sonst gern genommenen Genres gehört.

You May Also Like

1 Kommentare

  1. Grüße,

    das denke ich auch :) Es sagt ja niemand, das man nur in seinen Ecken wildern kann. Wenn dir die Moyes gefällt, musst du mal "Mein Jahr mit dir" lesen. Super emotional :D Halt ab der Hälfte die Taschentücher bereit ;)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet vor dem Kommentieren der Postings dieser Webseite die Datenschutzerklärung.