Lesemonat Juli 2020

by - Juli 31, 2020

Juli

Hallo zusammen, 

ein weiterer Monat ist vorbei und ich möchte euch die Bücher zeigen, die ich gelesen habe. Welche Bücher ich diesen Monat gekauft habe, könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Die Flammende Welt (Die Bibliothekare #3) - Genevieve Cogman

Irene und ihr Assistent Kai sind Agenten der unsichtbaren Bibliothek, in der es Zugänge zu den unterschiedlichsten Welten - und damit auch zu den seltensten Büchern - gibt. Ihr neuester Fall führt sie in ein alternatives Frankreich zu Revolutionszeiten. Ein gefährlicher Ort, um Bücher zu stehlen. Besonders, wenn plötzlich der magische Rückweg in die Bibliothek versperrt ist. Was erst wie ein Zufall erscheint, stellt sich als heimtückischer Angriff heraus. Ein Angriff, der die ganze Bibliothek zerstören könnte... (Goodreads)

Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Auch wenn es dann irgendwie doch nicht im revolutionären Frankreich spielte, wie der Klappentext angedeutet hat, war es spannend. Jetzt merkt man, dass die Bedrohung größer wird, aber es gibt auch Hinweise, wie es ausgehen könnte. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergehen wird und hoffe, die nächsten Bände beschäftigen sich wieder ein bisschen mehr mit den anderen Welten, auch wenn der Einblick in die Bibliothek sehr interessant war.



Lodernde Schwingen (Die Legenden der Grischa #3) - Leigh Bardugo

Tief unter der Erde versteckt sich Alina vor dem Dunklen, der nun endgültig die Macht in Ravka übernommen hat. Um sie hat sich ein Kult gebildet, der sie als Sonnenkriegerin verehrt – doch in den Höhlen kann Alina ihre Kräfte nicht anrufen. Und die einst mächtige Armee der Grisha ist fast vollständig zerschlagen.
Alinas letzte Hoffnung gilt nun den magischen Kräften des legendären Feuervogels – und der winzigen Chance, dass ein geächteter Prinz noch leben könnte. Gemeinsam mit Mal macht sich Alina auf die Suche. Doch der Preis für die uralte Magie des Feuervogels könnte alles zerstören, wofür sie so lange gekämpft haben. (Goodreads)

Das Buch ist ein würdiger Abschluss der Reihe. Ich habe es regelrecht verschlungen, weil der Schreibstil so toll ist und die Handlung so viele Wendungen bereit hält, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Andererseits merkt man eben auch, dass es alles hat, was ein massentauglicher Jugend-Fantasyroman haben muss. Die Plots sind nicht per se neu, aber die Wendungen fand ich sehr originell und das Ende hat mir gefallen.


Mein Herz in zwei Welten - Jojo Moyes

Louisa Clark arrives in New York ready to start a new life, confident that she can embrace this new adventure and keep her relationship with Ambulance Sam alive across several thousand miles. She steps into the world of the superrich, working for Leonard Gopnik and his much younger second wife, Agnes. Lou is determined to get the most out of the experience and throws herself into her new job and New York life.

As she begins to mix in New York high society, Lou meets Joshua Ryan, a man who brings with him a whisper of her past. Before long, Lou finds herself torn between Fifth Avenue where she works and the treasure-filled vintage clothing store where she actually feels at home. And when matters come to a head, she has to ask herself: Who is Louisa Clark? And how do you find the courage to follow your heart—wherever that may lead? (Goodreads)

Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Die anderen Bücher von Jojo Moyes mochte ich ja auch schon, weil es neben einer mehr oder weniger Liebesgeschichte auch eine interessante Handlung gibt. nach dem Lesen des Buches hatte zumindest ich das dringende Bedürfnis, nach New York zu ziehen und einen Klamottenladen aufzumachen. Und das will bei mir, die keine Ahnung von Mode hat, schon was heißen ...


Der Galgen von Tyburn (Peter Grant #6) - Ben Aaronovitch

In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant

- ein verschollenes altes Buch wiederfinden
- einen verdächtigen Todesfall auf einer Party der Reichen und Schönen Londons aufklären
- versuchen, es sich dabei nicht völlig mit Lady Ty zu verderben
- vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden
- sich mit einem ganzen Haufen rauflustiger Amerikaner herumschlagen, die definitiv zu viel ›24‹ gesehen haben.

Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge neue Feinde zu machen. Mal vorausgesetzt, er überlebt die kommende Woche. (Goodreads)

Noch ein Buch, das sich schnell durchlesen lässt. Wieder einmal ist es gewürzt mit einer ganzen Reihe von Anspielungen und versteckten Easter Eggs. Die Charaktere machen alle einen Schritt nach vorne (vor allem Peter) und es gibt einige interessante Ansätze für die weitere Handlung. Ich lese die Bücher vor allem so gern, weil der Autor es schafft, einen mit durch London zu nehmen, durch seine detaillierten Beschreibungen der Umgebung. Ich bin also sehr gespannt, was die folgenden Bände noch bringen werden ...


Die Oxford-Morde (Die Oxford-Morde #1) - Guillermo Martínez

An einem lauen Sommerabend in Oxford findet ein argentinischer Mathematik-Doktorand die Leiche seiner Vermieterin. Kurz darauf geschehen weitere Morde, und kein Geringerer als Arthur Seldom, der berühmte Professor für Logik, erhält jedes Mal eine Nachricht mit einem rätselhaften Symbol. Schnell ist klar: Wenn sie den nächsten Mord verhindern wollen, müssen Seldom und der junge Doktorand die logische Reihung der Symbole entschlüsseln ...  (Goodreads)

Dieses und das zweite Buch habe ich im Laden wegen des schlichten, aber interessanten Covers aufgehoben. Alles, was irgendwo in England spielt, muss ja sowieso gelesen werden, und dann war es auch mal eine erfrischende Neuerung, etwas von einem argentinischen Autoren zu lesen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, auch der Schreibstil war super. Die Charaktere sind sympathisch und gefallen mir gut und mit dem Twist und der Auflösung am Ende hätte ich nicht gerechnet. Gerade lese ich den zweiten Band, der mir bisher genau so gut gefällt.

You May Also Like

0 Kommentare

Bitte beachtet vor dem Kommentieren der Postings dieser Webseite die Datenschutzerklärung.